Sebastian Hupf verlässt MEC und wird neuer CEO der Mindshare » MEC Germany

  • News
    News
  • Veröffentlichungen
    Veröffentlichungen

News

1 / 14

Veröffentlichungen

1 / 7
MEC Newsletter #03

MEC Newsletter #03

10/04/2017 10/04/2017

Auch die 3. Ausgabe unseres Newsletters hält interessante Neuigkeiten für euch bereit.

Download

GroupM Global Viewability Standard

GroupM Global Viewability Standard

24/03/2017 24/03/2017

Endlich 100% Sichtbarkeit. GroupM geht voraus und setzt den lang ersehnten Standard

Download

MEC Newsletter #02

MEC Newsletter #02

06/03/2017 06/03/2017

Die 2. Ausgabe hält wieder spannende Neuigkeiten und interessante Zahlen bereit.

Download

Facebook passt die Bewertungskriterien für organische Videos an.

Facebook passt die Bewertungskriterien für organische Videos an.

21/02/2017 21/02/2017

Unternehmen, die auf Facebook bereits gut aufgestellt sind, können von den...

Download

 
 
Sebastian Hupf verlässt MEC und wird neuer CEO der Mindshare
22/04/2016

Düsseldorf, 22. April 2016. Sebastian Hupf (40) wechselt am 1. Mai als CEO zur Mindshare und folgt dort auf Christian Scholz. Er verantwortete seit Anfang 2015 als Chief Solution Officer (CSO) bei der MEC den Bereich Strategic Product Offers, worunter sich die Forschung (A&I) und MEC Wavemaker vereinen.

Sebastian Hupf hat vor 12 Jahren seine Karriere in der Medienbranche begonnen. Zunächst durchlief er bei der Mediacom verschiedene Stationen, bevor er 2012 die Gesamtverantwortung für die exklusive Agentur L’Équipe L’Oréal innerhalb des GroupM-Netzwerkes übernahm. Seit Anfang 2015 leitet Hupf den Bereich Strategic Product Offers und verantwortete dort u.a. den Aufbau und Launch der neuen Content Unit, MEC Wavemaker.

Lars Kirschke: “Sebastian Hupf hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Erfolge bei uns gefeiert und in den letzten anderthalb Jahren die Digitalisierung der MEC mit vorangetrieben. Sebastian ist ein Riesentalent und ein wertvoller Mensch, der jede Agentur bereichert. Für seine Zukunft wünsche ich ihm viel Spaß und Erfolg für seine neuen Herausforderungen und danke ihm für seinen wertvollen Beitrag zum Erfolg der Agentur. Seine neue Aufgabe ist für ihn eine fantastische Weiterentwicklungsmöglichkeit und ich freue mich, dass wir weiter Berührungspunkte haben werden.“

Sebastian Hupf: „Meine Zeit bei MEC war eine wunderbare Mischung aus großer Begeisterung, super Teamwork, spannenden Herausforderung und tollen Menschen. All das werde ich in Erinnerung behalten und als Erfahrung auf meinem weiteren Weg mitnehmen. Ich freue mich riesig auf meine zukünftige Aufgabe bei der Mindshare. Diese große Agenturmarke auf ihrem Weg in die Zukunft zu begleiten ist für mich persönlich eine der spannendsten Aufgaben, die der Markt zu bieten hat.“


Kontakt
MEC GmbH
Sarah-Ann Korzmann
Director Public Relations and Marketing
Mobil: +49 173 723 8215
sarah-ann.korzmann@mecglobal.com

Sebastian Hupf verlässt MEC und wird neuer CEO der Mindshare
close
 
HERAUSFORDERUNG

Wir inszenieren eine eigene Show vom 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Komplett live auf YouTube –inklusive Stress-Level-Monitoring von ausgewählten Fahrern. 24h ohne Werbung! Damit ist Vodafone der erste und einzige Anbieter, der dieses Vorhaben wagt.


UNSERE LÖSUNG

Rekordergebnisse für Reichweite und Aufmerksamkeit: Die Zielgruppe reagierte positiv im Netz –so positiv wie noch nie auf Vodafone!

 

ERGEBNISSE

Rekordergebnisse für Reichweite und Aufmerksamkeit: Die Zielgruppe reagierte positiv im Netz –so positiv wie noch nie auf Vodafone!

 

Kennzahlen

Twitter 13,5% Interaktionsrate (vs. 1,5% Ø Interaktionsrate)

YouTube 33 Mio. Minuten streamed (für mehr als 1,9 Mio. Viewer)

HbbTV 10:30 Min. Ø Zeit in HbbTV (vs. 42 Sekunden Ø Verweildauer)

90 Mio. Kontakte

2,7 Mio. Social Engagements

DAS BESONDERE

Wir setzten auf relevante Live-Inhalte und vereinten das Beste aus dem analogen Erlebnis und der digitalen Inszenierung. Von uns eingeladene YouTube-Stars produzierten eigenen Content oder waren Teil des Livestreams –auf Youtube sowie als First-Moverauf HbbTV. Technologisch wurde mit der Liveübertragung des 24-Stunden Rennens sowie dem Stress-Level-Monitoring eine bisher nicht da gewesene Umsetzung realisiert. Die außerordentliche Nutzung des Netzes durch die Event-Besucher sowie der Höhenunterschied von insgesamt 300 Metern auf der gesamten Strecke des Nürburgrings machten das Event zum „Netzstunt“ für Vodafone. Durch modernste Masten, welche der Netzanbieter vor dem Rennen auf dem Gelände installierte, stellten wir zusätzliche Netzkapazitäten zur Verfügung. Das Event wurde so zum unvergesslichen digitalen Erlebnis für alle Motorsport-Fans!

TEILEN:
close